Die vier Kärntner Hochschulen zu Besuch im BSC Althofen

Gut erholt aus den Ferien trafen sich die Schülerinnen und Schüler aller Abschlussklassen des Bildungsclusters Althofen (5A, 5C und 5E aus der HAK und 8A und 8B aus dem BORG) gleich am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien zu einer Informationsveranstaltung, die von Seiten der Bildungsberatung organisiert wurde, um die Schülerinnen und Schüler auf die Möglichkeiten nach der Matura vorzubereiten.

Durchgeführt wurde diese 2-stündige Veranstaltung am Montag, den 8. Jänner 2024 vom Campus Kärnten und von der Maturant:innenberatung der ÖH.

Die vier Kärntner Hochschulen – Fachhochschule Kärnten, Universität Klagenfurt, Pädagogische Hochschule Kärnten und die Gustav Mahler Privatuniversität für Musik – haben sich zusammengeschlossen, um die Vielfalt des Studienangebots in Kärnten und die Übergangsmöglichkeiten zwischen den einzelnen Hochschulen zu präsentieren.

Die Österreichische Hochschüler:innenschaft (ÖH) ist die Vertretung aller Studierenden an Universitäten, Privatuniversitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen. Die ÖH Maturant:innenberatung als Teil der ÖH ist somit eine neutrale Instanz, die generelle Tipps zur Studienwahl, zu Stipendien und zu Auslandsaufenthalten gibt und über Studienangebote informiert. Vielen Dank an Frau Pölzl von der Maturant:innenberatung für die Organisation und Koordination der Veranstaltung und auch bei allen Vortragenden der Kärntner Hochschulen darf ich mich ganz herzlich für ihre Präsentationen und persönlichen Beratungen bedanken.

Mag. Margot Gursch

Die 4C ist HAK-Volleyballmeister

Wie schon im Sommer beim Beachvolleyballturnier war die Mannschaft der 4C (1VC Sauolm) nicht zu schlagen! Gratulation den verdienten Siegern und den vielen Teilnehmer:innen, die tapfer kämpften.

Zweiter – und ebenfalls qualifiziert für das Clusterfinale am Freitag in der 2. Stunde – ist die 3C (Die Volleybärenbande). Als Dritter konnte sich die 4E (Baller die Waldfee) gegen die 2C (Wally und seine Jünger) durchsetzen.

Besuch bei unseren Junior Companies

Stadtrat Wolfgang Leitner und Sebastian Janschitz besuchten unsere Schule, um ihre bei den Junior Companies Harmony und EcoSoap bestellten Produkte abzuholen. Die Badekugeln, Kerzen und Seifen, weihnachtlich verpackt, eignen sich hervorragend als Geschenke. Im Rahmen einer Diskussion der Schüler:innen mit den beiden Gästen wurden wichtige Themen wie Umweltschutz, wirtschaftliche Lage und öffentlicher Verkehr erörtert.

Erfolgreicher „Tag der Karriere“ an der HAK Althofen

Der „Tag der Karriere“ an der HAK Althofen erwies sich als wichtiges Ereignis, um Schüler:innen umfassend über potenzielle Karrierewege zu informieren. Rund 20 renommierte Unternehmen aus der Region präsentierten sich bei der Veranstaltung und boten den Schüler:innen einen Einblick in ihre vielfältigen Karrieremöglichkeiten. Unter den vertretenen Unternehmen befanden sich namhafte Firmen wie Flex, TIAG, Tilly, Springer Maschinenfabrik, Hirsch Servo, Hirter und Gebrüder Weiß.

In persönlichen Gesprächen hatten die 160 Besucher:innen die Gelegenheit, direkt mit Vertretern der Unternehmen in Kontakt zu treten. Zusätzlich zu den Schüler:innen aus den 4. und 5. Jahrgängen der HAK nahmen auch die 7. und 8. Klassen des BORG Althofen diese Möglichkeit wahr. Neben der Vorstellung von potenziellen Arbeitsplätzen informierten die teilnehmenden Betriebe auch über Praktika, Traineeship-Programme sowie die Möglichkeit zur Zusammenarbeit bei Diplomarbeiten.

Die Besucher:innen erhielten zusätzliche Motivation durch Impulsvorträge im Rahmen der Initiative „Frau in der Wirtschaft“ der WKO. Die erfahrene Trainerin Nicole Mayer begeisterte die Teilnehmer:innen mit inspirierenden Einblicken in die Welt der Selbstständigkeit.

Die Messe wurde feierlich eröffnet von Direktor Hannes Scherzer und Bürgermeister Walter Zemrosser, die die Bedeutung der Veranstaltung für die berufliche Orientierung der Schüler:innen hervorhoben.

Frohe Weihnachten & schöne Feiertage!

Das Team der HAK Althofen möchte sich bei allen Schüler:innen, Eltern, Patenfirmen und Schulpartnern für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2023 bedanken. 

Wir wünschen frohe Weihnachten, erholsame Ferien und alles Gute für 2024.

Diplomarbeit in Kooperation mit Saferinternet

Am 15.12.2023 fand der angekündigte Vortrag für die 3. Jahrgänge mit dem Titel „Wer sich auskennt, muss nicht alles glauben!“ der angehenden Maturantinnen Vanessa Kogler und Anja Loigge statt. Da sie für ihre Diplomarbeit den Kooperationspartner Saferinternet ausgewählt hatten, organisierten sie zwei Stunden mit Ing. Harald Reinisch, der als Saferinternet-Botschafter tätig ist.

Vanessa Kogler und Anja Loigge präsentierten jeweils ihre individuellen Themenstellungen (Mediennutzung von Jugendlichen und die Auswirkung auf ihren Gesundheitszustand/Social-Media-Abhängigkeit: von der Sucht zum adäquaten Umgang).

Im Rahmen der einzigen schwerpunktübergreifenden Diplomarbeit des 5. Jahrgangs (KMMA und IKT) kam es zur Durchführung dieses Events von Vanessa Kogler sowie zu einer Videoproduktion, für die Anja Loigge verantwortlich zeichnete.

Dieses Video wurde erstmals beim Vortrag gezeigt und die Schüler:innen hatten ebenso Spaß beim Ausfüllen eines Quiz.

Ing. Harald Reinisch bereicherte den Vortrag mit persönlichen Erfahrungen und spannenden Informationen. Abschließend freuten sich die Schüler:innen über den Besuch seines vierbeinigen Begleiters in der Schule.

Hour of Code 2023 an der HAK Althofen

Die SchülerInnen der Industrie-HAK haben im Fach Technologiemanagement an der ‚Hour of Code 2023‘ teilgenommen. Die Online-Veranstaltung findet bereits in über 180 Ländern statt, insgesamt nahmen über 100.000 Organisationen teil um spielerisch das Programmieren in unterhaltsamen Aktivitäten zu lernen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CSR und Nachhaltigkeit bei Gebrüder Weiss

Frau Hörner und Frau Schachinger von der Patenfirma Gebrüder Weiss GmbH führten mit den Schülerinnen und Schülern der 2E einen Workshop zur Corporate Social Responsibility des Logistikbetriebes durch.

CSR, Nachhaltigkeit und die Sustainable Development Goals haben für das Unternehmen eine besondere Bedeutung. Es verfolgt die Vision einer ganzheitlichen Weiterentwicklung der Umwelt- und Sozialverträglichkeit in der gesamten globalen Wertschöpfungskette, genannt “GWcares”. Die Jugendlichen machten sich Gedanken darüber, was Unternehmen und Mitarbeiter:innen zu den drei Säulen der Nachhaltigkeit beitragen können. Einheitliche Standards sorgen bei Gebrüder Weiss für hohe Qualität. Das Unternehmen engagiert sich bei diversen Initiativen, die sich der Nachhaltigkeit verpflichtet haben und kann diesbezüglich zahlreiche Zertifikate aufweisen. Das Ziel ist es, den CO2-Ausstoß kontinuierlich zu reduzieren und 2030 klimaneutral zu sein.

Wir bedanken uns bei Frau Hörner und Frau Schachinger sehr herzlich für die interessanten Informationen und Denkanstöße und auch für die mitgebrachten “Nikolosackerln”.

Mag. Angelika Granitzer

Laptopübergabe durch Patenfirmen

Flex, die Springer Maschinenfabrik und die Treibacher Industrie AG, die als Patenfirmen für die Schüler:innen der 1. Klasse des Industrie- und Business-Zweigs der HAK Althofen fungieren, überreichten im Rahmen der Job- und Karrieremesse den Schüler:innen ihre Laptops. Die Finanzierung dieser Geräte wurde von den Unternehmen übernommen. Die Verwendung von Convertibles, die sowohl als Laptop als auch als Tablet mit Stifteingabe fungieren, bereitet die Schüler:innen optimal auf die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt vor. Zukünftig werden E-Books und E-Hefte Papierunterlagen ersetzen.

Die bereits durchgeführten Betriebsbesichtigungen und die Laptopübergabe markieren den Beginn einer fünfjährigen Zusammenarbeit zwischen der Klasse und den genannten Unternehmen. In diesem Zeitraum werden die Schüler:innen an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen, darunter Workshops, Job-Shadowing, Vorträge, Praktika und die Zusammenarbeit im Rahmen ihrer Diplomarbeit. Als Wirtschaftsschule legt die HAK Althofen besonderen Wert auf die Integration von praxisorientierten Elementen in den Schulalltag.

Elternverein am Weihnachtsmarkt

Ein herzliches Dankeschön geht an den Elternverein, der mit viel Engagement Glühmost und Punsch am Althofener Weihnachtsmarkt ausgeschenkt hat. Die Einnahmen kommen selbstverständlich unseren Schüler:innen zugute. 

Danke an das Team: EV-Obmann Arnold Trampitsch, Bezirkshauptfrau Claudia Egger-Grillitsch und Kassierin Andrea Greschitz. Auf dem Foto sind sie stellvertretend für alle, die an diesem Tag mitgearbeitet haben. 

Außerdem besuchten uns: Bürgermeister Walter Zemrosser, Amtsleiter Hubert Madrian und Weihnachtsweltkoordinator Gernold Kloiber. Danke für eure Unterstützung und euren Besuch an unserem Stand!