Die HAK Althofen bei der Marathon-Challenge

Vom Schulsport Kärnten wurde heuer ein neuer Bewerb ins Leben gerufen, bei dem jeder Schüler/jede Schülerin die Marathon-Distanz gehend oder laufend bewältigen sollte. Im Zeitraum vom 22.2.2021 bis zu den Osterferien wurden sowohl während des Unterrichts als auch zu Hause Kilometer für diese Distanz gesammelt. Über 7.000 SchülerInnen von insgesamt 40 Schulen und 359 Klassen nahmen an diesem Wettbewerb teil.

An der HAK Althofen schafften es von 209 teilnehmenden SchülerInnen 170, mindestens einen Marathon zurückzulegen. Insgesamt wurden 9339,45 km gelaufen oder gegangen. Das entspricht ungefähr der Distanz von Althofen bis Rio de Janeiro (Brasilien).

Die 2E schaffte es dabei sogar landesweit mit einem Durchschnitt von 54,58 km pro Schüler/in unter die Preisträger. Dafür wurden sie von der Raiffeisen Landesbank Kärnten ausgezeichnet und mit Kinokarten belohnt. Für die Preisübergabe kamen der Fachinspektor für Sport Hannes Wolf, die beiden Schulsportkoordinatoren Bernt Lex und Christoph Hölzl sowie  Christopher Weiss von der Raiffeisenbank an die HAK Althofen, um den Schüler/innen persönlich am Sportplatz zu gratulieren.

Neben dieser tollen Gemeinschaftsleistung sollen auch die starken Einzelleistungen gewürdigt werden. So legte Benjamin Ibric (4A) mit insgesamt 201,18 km die weiteste Strecke an der HAK Althofen zurück. Bei den Damen kann sich Lena Taumberger (3A) mit 99 km über den ersten Platz freuen.

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. … [Trackback]

    […] Info on that Topic: hak-althofen.at/2021/05/07/die-hak-althofen-bei-der-marathon-challenge/ […]

Kommentare sind deaktiviert.