Die erfolgreiche Zusammenarbeit der BUSINESS, AGRAR- und INDUSTRIE-HAK Althofen mit der regionalen Wirtschaft besteht bereits seit 2008. 18 Patenfirmen konnten mittlerweile gewonnen werden, und so hat jede Klasse ein Unternehmen in der Region, zu dem sie besonders intensive Kontakte pflegt.

Diese Zusammenarbeit von Unternehmen und Schule hat sowohl für die Patenfirmen als auch für die Schüler/innen große Vorteile:

  • Der regelmäßige Kontakt der Schüler/innen mit ihrem Partnerunternehmen vertieft das Verständnis der Jugendlichen für die Wirtschaft. Bei Exkursionen in die Unternehmen lernen die Schüler/innen ihre Patenfirma kennen. Experten aus den Unternehmen unterstützen uns mit Fachvorträgen.
  • Die Schüler erarbeiten von den Unternehmen in Auftrag gegebene Projekte – auch als Maturaprojekte – und bringen junge, unkonventionelle und doch schon professionelle Lösungen ein.
  • Die Unternehmen kennen ihre Patenklasse, an Praxistagen können die Jugendlichen ins Unternehmen hineinschnuppern, die Firmen vergeben Ferialarbeitsplätze an geeignete Schüler/innen und lernen so ihre zukünftigen Arbeitskräfte gut kennen.
  • Die Verbindung der Schüler/innen und der Schule zur regionalen Wirtschaft wird verstärkt.
  • Eine ganz besonders enge Kooperation gibt es in der Industrie-HAK, wo im ersten Jahrgang gleich drei Industriebetriebe die Patenschaft übernehmen und intensiver Kontakt gepflegt wird.
  • Der Ausbildungsschwerpunkt „Agrarökonomie und Agrarökologie“ kooperiert mit der Waldwirtschaftsgemeinschaft Kärnten, die den Jugendlichen viele Eindrücke aus der Praxis vermitteln kann.
  • Die Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer steht allen höheren Klassen für Fachvorträge im Bereich Finanz- und Steuerrecht zur Verfügung.

Vorstellung Patenfirmenkonzept